Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie Cookies zu.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
Menu

"Vitalstoffreiche Vollwertkost" nach Bruker

Beurteilung der „vitalstoffreiche Vollwertkost“ nach Bruker:

  • Der Empfohlene hohe Anteil an Vollkornprodukten, Obst, Gemüse und die Reduktion des Fleisch- und Zuckerkonsums ist vorteilhaft. Brukers Ernährungslehre hat dazu beigetragen, dass der Wert von Frischkost und Vollkornprodukten allgemein anerkannt wurde.
  • Dass alleine die Vollwert-Kost zahlreiche Erkrankungen heilen kann könnte bisher nicht nachgewiesen werden. Eine aufgrund dieser Versprechen unterbleibende Behandlung kann für die Erkrankten gefährlich sein.
  • Alle Fabriknahrungsmittel als gesundheitsschädlich zu bezeichnen ist nicht nachvollziehbar.
  • Die Behauptungen, dass Übergewicht nicht durch einen zu hohen Kaloriengehalt der Nahrung verursacht wird und das übermäßige Trinken die Nieren belastet und deshalb vermieden werden sollte, entsprechen nicht der Lehrmeinung.
  • Die Trennung in „Nahrungsmittel“ und „Lebensmittel“ entbehrt einer wissenschaftlichen Grundlage.
  • Der weitgehende Verzicht auf Fleisch und Fisch zusammen mit dem eingeschränkten Verzehr von Eier, Milch und Milchprodukten kann zu einem Mangel an Calcium, Eisen und Jod führen, wenn die Ernährung nicht sorgfältig geplant wird.

nach oben


Die große GU Nährwert Kalorien Tabelle 2014/15: Mit über 20.000 Nährwerten von Waltraute Aign, ...


Schlank im Schlaf: Die revolutionäre Formel: So nutzen Sie Ihre Bio-Uhr zum Abnehmen von Detlef Pape, Rudolf Schwarz, Helmut Gillessen, Elmar Trunz-Carlisi